Campo del Cielo Eisenmeteorit

Campo del Cielo ist einer der frühesten historischen Funde. Erstmals erwähnt von Hernan Mexia de Miraval
und später, 1783, von Don Rubin de Celis, wurde eine mächtige Eisenmasse von 15t, die von den Einheimischen Himmelsfeld‘
(span. Campo del Cielo) genannt wurde. Vielleicht waren sie sich deren kosmischen Ursprungs durchaus bewusst?
Am Fundort befindet sich ein Feld von 122 Gruben und Kratern, der größte misst 70m im Durchmesser und ist 5m tief.
In den letzten beiden Jahrhunderten wurden dort zahlreiche, zum Teil tonnenschwere Massen geborgen,
so dass das Gesamtgewicht auf 30-50t geschätzt wird, was Campo del Cielo zum drittgrößten Meteoriten
nach Hoba und Cape York macht.

 

Preise in Euro, inkl. ges. MwSt.  |  Irrtümer vorbehalten  |  Des Weiteren gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


386 g 120 Euro
verkauft

325 g 100 Euro
verkauft

270 g 90 Euro verkauft





16,4 g 22 Euro
verkauft

 


10,4 g 14 Euro verkauft

13,6 g 18 Euro  verkauft

8,7 g 13 Euro  verkauft

 





6,4 g 11 Euro verkauft

 

Bitte zum Vergrössern auf die Bilder klicken, es werden dabei manchmal die Rückseiten gezeigt

Preise in Euro, inkl. ges. MwSt.  |  Irrtümer vorbehalten  |  Des Weiteren gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 zurück